Dominic Arnold siegt beim 16. Obermain-Marathon

Bad Staffelstein – Am Sonntag wurde der 16. Obermain-Marathon im sogenannten Gottesgarten ausgetragen. Sowohl auf der Marathondistanz wie auch beim Halbmarathon und auf der 12,5 km Strecke waren zahlreiche 48er erfolgreich unterwegs. Aufgrund geringer Nachfrage konnte dieses Jahr nicht der gewohnte Nordic-Walking Wettkampf über eine Strecke von 16 km angeboten werden.

Starker Auftritt von Dominic Arnold
Dominic Arnold
Gesamtsieger beim Marathon, Dominic Arnold

Start war für alle Distanzen in Staffelstein. Am anspruchsvollsten ist mit Sicherheit der volle Marathon zu bezeichnen, bei dem es neben Kloster Banz auch die Anstiege zur Basilika Vierzehnheiligen sowie zum Staffelberg zu bezwingen gilt. Die Halbmarathonis sowie die 12,5km-Läufer müssen sich hingegen mit dem Blick aus dem Maintal auf diese Sehenswürdigkeiten „begnügen“. Die letzten Meter absolvieren dann alle wieder gemeinsam, wenn sie durch den Staffelsteiner Kurpark in das Ziel im Stadion einlaufen.

Als erstes wurden die Marathonläufer um 8:30 Uhr auf die Strecke geschickt. Einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg konnte hierbei unser Dominic Arnold in 2:46:39 erreichen. Neben ihm war auch noch Robert Hammer am Start: seine Zeit 3:24:17h, was Platz 1 in der M40 bedeutet. Siegerin bei den Frauen wurde Lisa Helm (Muddy Fox Runners, 3:29:44h).

Denise Hiemann läuft auf den 3. Platz

Die Halbmarathonläufer starteten eine viertel Stunde nach den Marathonis. Am schnellsten auf dieser Strecke waren Jessica Ittner (TSV 1860 Staffelstein, 1:26:15h) sowie Maciek Miereczko (maciek-lauftrainer.de / Sebamed Team, 1:13:24h). Erfolgreichste 48erin auf dieser Strecke war Denise Hiemann, die mit einer Zeit von 1:28:26h den dritten Platz bei den Frauen erringen konnte. Ebenfalls auf das Treppchen in seiner AK konnte unser Klaus Halves laufen: 1:33:18h seine Zeit.

Drei Podestplätze über 12,5 Kilometer
Marcus Kaebel
Marcus Kaebel

Die kürzeste Strecke an diesem Tag hatten die 12,5km-Läufer zu absolvieren. Hier konnten sich mit Sabine Nitzsche (59:02min, 2. W40), Marcus Kaebel (55:15min, 2. M40) und Wolfgang Thiem (56:01min, 1. M60) insgesamt drei unserer Athleten aufs Stockerl laufen. Die Sieger in diesem Lauf kamen mit Sophia Franz (49:10 min) und Michael Köhnlein (45:41 min) beide vom gastgebenden TSV 1860 Staffelstein. Hervorzuheben ist in diesem Lauf auch die Leistung von Noah Möller, der als U16-Läufer einen tollen zweiten Gesamtplatz erringen konnte.

Der Wettkampf war wie gewohnt sehr gut organisiert. Leider konnte der Veranstalter nur deutlich weniger Start als in den Vor-Corona-Jahren begrüßen. Scheinbar hat sich der ein oder andere Sportler noch von der aktuellen Situation abschrecken lassen. Es bleibt zu hoffen, dass sich dies im Laufe des Sportjahres wieder ändert und die Staffelsteiner zu ihrem diesjährigen Nachtlauf, in welchen die Bayrische Meisterschaft über die 10km integriert sein wird, auch mit einer entsprechend hohen Anzahl an Starter/-innen belohnt werden.

Weitere Starter/-innen:

  • Halbmarathon
    • Cindy Schneider, 01:48:52h
    • Jürgen Roth, 01:48:54h
    • Siegfried Feulner, 01:53:31h
    • Julia Rosenbaum, 01:54:50h
    • Claudia Sollmann, 02:13:04h
  • 12,5km
    • Oliver Teodorovic, 1:02:31h
Vorheriger Beitrag
Zur Vorbereitung nach Berlin
Nächster Beitrag
Schnelle Zeiten beim KRAMP RUN
Menü