Martin Militzke gewinnt 7. Borderland Grenzgänger Trail

Gleichamberg – Wunderbares Laufwetter, herrliche Laufstrecken, starke Leistungen und eine vorzügliche Organisation. Dies waren die wesentlichen positiven Merkmale des 7. Borderland Grenzgänger Trail mit Start und Ziel in Gleichamberg.

Mit dabei auch Martin Militzke.

Martin Militzke

Martin übernahm im Rennen über 30 Kilometer unmittelbar nach dem Start mit schnellen Schritten die Führung um schnell eine Lücke zu reißen, um zu sehen ob jemand seinem Tempo folgen kann. Nachdem dies nicht der Fall war, lief er nach 2:08:10 Stunden einen klaren, überlegenen Start-Ziel-Sieg nachhause. Der Zweitplatzierten Oliver Weiß vom Coburger RunningBros Team hatte keine Chancen und lag im Ziel  fast dreizehn Minuten hinter Martin Militzke.

Diese 30 Kilometer wiesen 450 Höhenmeter auf und schon nach einem Kilometer nach dem Start ist man an der ehemaligen innerdeutschen Grenze.

Beim 50 Kilometer „Boderland Ultra“ bot Laszlo´ Kalocsai (TV 48 Coburg die beste Leistung der heimischen Läufer. Mit  4:50:27 Stunden lag er auf Rang dreizehn.

Quelle: Ulrich Zetzmann

Vorheriger Beitrag
Starker Auftritt des TV 1848 Coburg bei den bayerischen Halbmarathon-Meisterschaften
Nächster Beitrag
Oberfränkische 10000m-Meisterschaften am 8. Oktober 2021
Menü